Angabe des Kündigungstermins/zum nächtsmöglichen Zeitpunkt

Arbeitnehmer müssen einem Kündigungsschreiben entnehmen können, wann das Arbeitsverhältnis enden soll. Die ausdrückliche Angabe des Kündigungstermins oder der Kündigungsfrist ist aber nicht erforderlich. Es reicht ein Hinweis auf die maßgeblichen gesetzlichen Fristen aus, wenn der Arbeitnehmer dadurch das Ende ermitteln kann. Eine solche Kündigung ist hinreichend bestimmt.

Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 20.06.2013 Az. 6 AZR 805/11, PM Nr. 41 

Additional information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen